Lebendfutter

Bei uns auf Aquaristik.de finden Sie eine breite Auswahl verschiedener Sorten Lebendfutter für Ihr Süß- und Meerwasseraquarium. Die Gabe von lebenden Futtertieren stellt eine optimale und ausgewogene Nahrungsquelle für Ihre Aquarienbewohner dar. Aufgrund der natürlichen Zusammensetzung und direkten Verfügbarkeit der Nährstoffe aus unseren praktischen Lebendfutter Portionsbeuteln, werden es Ihnen ihre Zierfische, Garnelen, Krebse, Krabben und auch Schildkröten mit einem gesunden Wachstum und erhöhter Fortpflanzungsbereitschaft danken. Auch wird dadurch das natürliche Verhalten der Tiere  gefördert - der Jagdinstinkt ihrer Tiere wird direkt angesprochen und befriedigt. Unser Lebendfutter stammt aus deutscher Aquakultur und wird wöchentlich frisch für Sie geliefert und sorgfältig verpackt. Die Futtertiere werden unter streng kontrollierten Bedingungen nach modernen Standards für eine artgerechte Ernährung ihrer Beckenbewohnergezüchtet. Qualität steht bei uns an oberster Stelle.

Tiere, die ab und zu von lebendem Futter profitieren, leben länger und sind allgemein vitaler als solche, die sich immerzu von „Konserven“ ernähren müssen.

Unser reichhaltiges Sortiment umfasst Klassiker wie rote und weiße Mückenlarven, Salinenkrebse (Artemia), Wasserflöhe (Daphnien) und Bachröhrenwürmer (Tubifex), aber auch beliebte andere Spezies wie zum Beispiel Enchyträen, Schwebegarnelen (Mysis), Ruderfußkrebse (Copepoden) oder Rädertierchen (Rotifera). Unser Lebendfutter ist für Sie mit Vitaminen, Spurenelementen und ungesättigten Fettsäuren angereichert. Die Portionsbeutel lassen sich je nach Sorte bis zu 2 Wochen lang im Kühlschrank aufbewahren.

 

Das optimale Lebendfutter für Jungfische

Bei der Aufzucht von Jungfischen wird am besten mit feinem Lebendfutter gearbeitet. Hier kann man natürlich auch auf herkömmliche Futtermittel zurückgreifen, doch zeigt die Erfahrung, dass junge Fische von der artgerechten Fütterung enorm profitieren und sich dadurch deutlich besser entwickeln, intensivere Farben ausbilden, allgemein vitaler sind und stärkere Abwehrkräfte ausbilden. Je nach Größe der jungen Fische können auch im Süßwasser problemlos Meerwasser Rädertierchen oder Copepoden verfüttert werden, da der Salzgehalt dieser Kleinstlebewesen im Inneren nicht höher ist als der von Süßwassertieren. Sie eignen sich auch sehr gut für junge Garnelen, Krebse und Krabben

Lebendfutter für Zwerggarnelen

Zwerggarnelen der Gattung Caridina jagen sogar freischwimmendes Lebendfutter, während die Garnelen der Gattung Neocaridina dies eher selten bis gar nicht machen und eher an Futter gehen, welches auf den Grund sinkt. Idealerweise wählt man für Zwerggarnelen Futtertiere, welche selbst auch eine Schale aus Chitin bilden, sich somit –wie die Garnelen- häuten müssen und damit neben hochwertigen Proteinen, Calcium und Chitin auch das Häutungshormon Ecdyson beinhalten. Hier sind besonders Artemia, Seewassercopepoden, Mysis oder auch Moina Salina zu nennen, welche in Salzwasser gezogen werden und darum –mit einem Sieb gut abgespült- ins Garnelenbecken gegeben werden. Da sie aus dem Salzwasser stammen gehen sie nach einer Weile im Süßwasser ein und werden dann spätestens von den Garnelen verwertet.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE... mehr erfahren »
Fenster schließen
Lebendfutter

Bei uns auf Aquaristik.de finden Sie eine breite Auswahl verschiedener Sorten Lebendfutter für Ihr Süß- und Meerwasseraquarium. Die Gabe von lebenden Futtertieren stellt eine optimale und ausgewogene Nahrungsquelle für Ihre Aquarienbewohner dar. Aufgrund der natürlichen Zusammensetzung und direkten Verfügbarkeit der Nährstoffe aus unseren praktischen Lebendfutter Portionsbeuteln, werden es Ihnen ihre Zierfische, Garnelen, Krebse, Krabben und auch Schildkröten mit einem gesunden Wachstum und erhöhter Fortpflanzungsbereitschaft danken. Auch wird dadurch das natürliche Verhalten der Tiere  gefördert - der Jagdinstinkt ihrer Tiere wird direkt angesprochen und befriedigt. Unser Lebendfutter stammt aus deutscher Aquakultur und wird wöchentlich frisch für Sie geliefert und sorgfältig verpackt. Die Futtertiere werden unter streng kontrollierten Bedingungen nach modernen Standards für eine artgerechte Ernährung ihrer Beckenbewohnergezüchtet. Qualität steht bei uns an oberster Stelle.

Tiere, die ab und zu von lebendem Futter profitieren, leben länger und sind allgemein vitaler als solche, die sich immerzu von „Konserven“ ernähren müssen.

Unser reichhaltiges Sortiment umfasst Klassiker wie rote und weiße Mückenlarven, Salinenkrebse (Artemia), Wasserflöhe (Daphnien) und Bachröhrenwürmer (Tubifex), aber auch beliebte andere Spezies wie zum Beispiel Enchyträen, Schwebegarnelen (Mysis), Ruderfußkrebse (Copepoden) oder Rädertierchen (Rotifera). Unser Lebendfutter ist für Sie mit Vitaminen, Spurenelementen und ungesättigten Fettsäuren angereichert. Die Portionsbeutel lassen sich je nach Sorte bis zu 2 Wochen lang im Kühlschrank aufbewahren.

 

Das optimale Lebendfutter für Jungfische

Bei der Aufzucht von Jungfischen wird am besten mit feinem Lebendfutter gearbeitet. Hier kann man natürlich auch auf herkömmliche Futtermittel zurückgreifen, doch zeigt die Erfahrung, dass junge Fische von der artgerechten Fütterung enorm profitieren und sich dadurch deutlich besser entwickeln, intensivere Farben ausbilden, allgemein vitaler sind und stärkere Abwehrkräfte ausbilden. Je nach Größe der jungen Fische können auch im Süßwasser problemlos Meerwasser Rädertierchen oder Copepoden verfüttert werden, da der Salzgehalt dieser Kleinstlebewesen im Inneren nicht höher ist als der von Süßwassertieren. Sie eignen sich auch sehr gut für junge Garnelen, Krebse und Krabben

Lebendfutter für Zwerggarnelen

Zwerggarnelen der Gattung Caridina jagen sogar freischwimmendes Lebendfutter, während die Garnelen der Gattung Neocaridina dies eher selten bis gar nicht machen und eher an Futter gehen, welches auf den Grund sinkt. Idealerweise wählt man für Zwerggarnelen Futtertiere, welche selbst auch eine Schale aus Chitin bilden, sich somit –wie die Garnelen- häuten müssen und damit neben hochwertigen Proteinen, Calcium und Chitin auch das Häutungshormon Ecdyson beinhalten. Hier sind besonders Artemia, Seewassercopepoden, Mysis oder auch Moina Salina zu nennen, welche in Salzwasser gezogen werden und darum –mit einem Sieb gut abgespült- ins Garnelenbecken gegeben werden. Da sie aus dem Salzwasser stammen gehen sie nach einer Weile im Süßwasser ein und werden dann spätestens von den Garnelen verwertet.

Filter schließen
 
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Thermoboxen für Lebend- und Frostfutterversand
Thermoboxen für Lebend- und Frostfutterversand
Größe wird an bestellte Menge angepasst Idealer Schutz von Pflanzen, Tieren, Lebend- und Frostfutter Zum Schutz gegen Wärme und Kälte
2,99 € *
Zuletzt angesehen